30. Januar 2018

The next Step- ein Treffen mit 34 Kollegen

Info

Vom 25.-28.1.2018 habe ich an einem Treffen mit einigen der kreativsten und innovativsten Hochzeitsfotografen im künstlerischen Bereich deutschlands teilgenommen. Es war für mich eine wirklich sehr große ehre, dass ich mich hierbei einbringen durfte. Wir haben im Austausch voneinander profitiert. Und genau davon profitieren natürlich auch unsere, bzw.- meine Brautpaare.

Es war ein Get Together auf Augenhöhe. Sehr häufig war ich nicht der klügste Kopf am Tisch. So saß ich definitiv am richtigen Tisch und konnte mich weiterentwickeln.

Wir haben uns in dem kleinen Ort Boiensdorf an der Ostsee getroffen. Die Unterkunft Ostseekoje 47war perfekt zum Austausch in großer und kleiner Gruppe. Vor der Anreise wusste ich nicht einmal, dass es diesen Ort gibt. Aber für 2 Tage war dieser kleine Ort das Mekka der deutschen Hochzeitsfotografie.

Wir haben uns intensiv mit den Portfolios der Kollegen beschäftigt. Einerseits habe ich dadurch ehrliches Feedback erfahren, andererseits Inspirationen, durch die Portfolios der Kollegen.

Weil nicht jeder alles gleich gut kann, haben die Experten in ihrem Bereich in einstündigem Austausch die Kollegen gebrieft und ihren Weg erklärt. Die Themen waren beispielsweise Reportagefotografie, Branding, Marketing, Social Media. Ich konnte einiges zum Thema Paarshooting beitragen.

Am Nachmittag haben wir uns zum freienFotoshootings verabredet und die Arbeitsweise der anderen dabei kenngelernt.

Die Abende haben wir zum Feiern und zur Unterhaltung genutzt.

Solche treffen auf Augenhöhe sind so unendlich wertvoll. Erstaunt hat mich folgende Tatsache: Die Gespräche untereinander gingen fast ausschließlich um das Thema der Hochzeitsfotografie. Wir sind mit dem Gedanken an die Hochzeitsfotografie aufgestanden und wir sind in Gedanken an die Hochzeitsfotografie eingeschlafen. Wir lieben und wir leben was wir machen.

Brautpaare können sich glücklich schätzen.

Am Tag zuvor habe ich mich mit einem Paar auf Sylt für ein Engagement Shooting getroffen. Es ging also von der Nordsee an die Ostsee.

 

Vielen Dank für die Fotos von mir:

www.potoksworldphotos.com

www.klausheymach.de

www.lichtmalerei-schuster.de

www.jn-photoart.de

www.stolenmoments.de

Die Gruppenbilder hat gemacht:

www.stolenmoments.de

www.hamburg-hochzeitsfotografen.de

 

 

 

 

SHARE

Related Posts
Featured
Weshalb solltet ihr an allem sparen, außer dem Fotografen?
Dies ist der wichtigste Blogeintrag für Eure Hochzeit! Damit die Hochzeitsbilder zu Erinnerungen werden, muss der Fotograf mehr Voraussetzungen mitbringen, als nur sein Handwerk verstehen. Was außerdem wichtig ist, erfahrt ihr in diesem Blogeintrag. Das wichtigste vorweg: Der Fotograf sollte zum Brautpaar passen. Wenn das Brautpaar die Bilder als eine Investition in Erinnerungen sieht, ist es sehr wichtig, dass sich das Paar mit dem Fotografen versteht. Die Chemie muss stimmen, denn kein Brautpaar der Welt möchte am wichtigsten Tag im Leben einen Fotografen um sich herum haben, der nicht sympathisch ist. Zudem wird es so auch ...
READ MORE
Die Torte
Brautpaare stehen sehr oft vor der Frage: Wann sollen wir die Hochzeitstorte anschneiden? Meine Sichtweise erfahrt ihr in diesem Blogspot: Traditionell wird die Torte um Mitternacht angeschnitten. Vielen meiner Paare ist das zu spät. Tatsächlich sind um Mitternacht oft nicht mehr alle Gäste auf der Hochzeit. Kleinerer Kinder sind wahrscheinlich schon im Bett Oma und Opa halten eventuell auch nicht so lange durch Diese Personen würden aber gerne ein Stück von der Torte abbekommen und außerdem dieser Tradition beiwohnen. Was spricht nun dagegen, die Torte am Nachmittag anzuschneiden? Nichts. Wenn das Brautpaar entscheide ...
READ MORE
Night Shoots
In diesem Blogeintrag erzähle ich Euch, über unser "Abendprogramm" auf Hochzeiten. Wenn nach dem Eröffnungstanz die Party beginnt, so fotografieren wir die Situationen auf der Tanzfläche und vor allem auch abseits der Tanzfläche. So ist es nicht unbedingt nötig hunderte Tanzbilder zu machen, da sich diese gefühlt sehr schnell wiederholen. Hier geht es eher um einen Eindruck der Stimmung zu vermitteln. So überbrücke ich die Zeit zum Brautstrauwurf um Mitternacht nicht mit immer den gleichen Tanzbildern, sondern vielmehr mit "Special Bildern", diese "Nightshoots" spreche ich vorher mit dem Brautpaar bzw. den Trauzeugen ab. Hier entste ...
READ MORE