So bereite ich mich auf die Hochzeitssaison vor

6. März 2018

Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Hochzeitssaison steht vor der Tür! Das heißt für mich, dass ich viel vorzubereiten habe.

Mir ist es wichtig, auf den Punkt vorbereitet zu sein. Zum Beispiel mache ich in den Wintermonaten viele Paarshootings , um Momentum aufzubauen. Außerdem vertiefe ich an dieser Stelle noch learnings aus vergangenen Workshops und ich experimentiere mit eigenen Ideen. Diese bringe ich dann möglicherweise auch auf den Hochzeiten ein. Auf der Hochzeit ist sicherlich kein guter Ort für Experimente. Weil diese für die Weiterentwicklung jedoch wichtig sind, experimentiere ich bei Paarshootings.

An dieser Stelle möchte ich Euch natürlich die Ergebnisse aus einem Paarshooting im Winter zeigen.

So war ich mit Alex und Peter bei wirklich -12,5 Grad am Morgen noch vor dem Sonnenaufgang verabredet. Wir haben richtig gefroren, aber das Ergebnis ist Mega. Außerdem habe ich mich mit meinem Brautpaar von 2014 wieder getroffen für ein kleines Paarshooting in der Fischbeker Heide an einem Ort, wo ich vorher noch niemals war. Nora und Claas haben bei einem Preisausschreiben von unserem Podcast gewonnen. So haben die beiden ganz nebenbei auch noch tolle Bilder von sich.

Mindestens einmal im Jahr treffe ich mich mit Kollegen zum Austausch oder nehme an einem Workshop teil. Dort nutze ich die Zeit zum Austausch und zur gegenseitiger Inspiration.

So baue ich Spannung und Vorfreude auf.

[flo_mosaic mosaic_id=’5041′]

 

 


 

 


 

 

SHARE THIS STORY