6. Dezember 2017

4 Gründe, weshalb ihr auf Regen an Eurem Hochzeitstag hoffen solltet

Info

Liebe Blogleserinnen und Bolgleser.

Liebe Verlobte Paare, liebe zukünftige Brautpaare.

Die Hochzeitssaison 2017 war nicht nur ein bisschen verregnet, sie war sehr verregnet. Tatsächlich habe ich noch nie so viele Regenhochzeiten wie dieses Jahr fotografiert. Der Begriff “Regenhochzeit” ist jedoch nicht wertend gemeint, denn spätestens seit diesem Jahr weiß ich: Die Qualität einer Hochzeit hängt definitiv nicht vom Wetter ab.

Viel mehr möchte ich Brautpaare beruhigen. Oft erlebe ich, dass sich Brautpaare, speziell Bräute, ab ca. 10 Tage vor dem Hochzeitstag  mit der Wetter-App beschäftigen. Ich mache das tatsächlich ab ca 5 Tage vor der Hochzeit auch. Jedoch nicht, weil ich speziell auf Sonne hoffe, vielmehr weil ich mich auf das Wetter einstelle. Deutet sich Regen an, erarbeite ich eine Regenalternative für das Paarshooting und aktiviere meinen weißen Brautregenschirm. (In diesem Jahr habe ich den Weißen Regenschirm übrigens durchgehend im Kofferraum.)

Die allermeisten Brautpaare wünschen sich Sonne. Dabei hat der Regen auch Vorteile:

  • Paarbilder im Regen sind besonders. Der Regen kann als Effekt eingesetzt werden. Passt auf: Normalerweise würde kein Paarshooting im Regen stattfinden. Nur auf Hochzeiten. Weil Hochzeiten eben nicht dem Wetter angepasst werden. Dieser Tag passiert. Egal wie das Wetter wird.
  • Abends läßt der Regen sehr oft nach. Habt ihr schon mal in den Abendhimmel geschaut, nach einem Regentag? Sind Euch schon mal die dramatischen Wolken aufgefallen?
  • Glaubt mir, im Regen herrscht eine besondere Stimmung. Alle Gäste rücken näher zusammen.
  • Kein Gast hat Lust, draußen im Regen zu stehen. Bei der Feier werden sich Eure Gäste vermehrt drinnen aufhalten. Es freut sich jeder DJ über einen vollen Saal. Eure Gäste werden sich nach Jahren noch sagen: ” Es hat geregnet, aber die Feier war Mega!”, oder so ähnlich.
  • Regen bringt oft tieferer Temperaturen mit sich. Glaubt mir. Bei 35 Grad auf einer Hafenbarkasse mit Glasdach auf der Elbe ist kein Spaß. Ich habe mir Regen gewünscht.

Nachfolgend habe ich ein paar Momente aus Regenhochzeiten zusammengestellt, die so niemals bei Sonne hätten entstehen können.

 

 

 

 

SHARE

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts
Featured
The next Step- ein Treffen mit 34 Kollegen
Vom 25.-28.1.2018 habe ich an einem Treffen mit einigen der kreativsten und innovativsten Hochzeitsfotografen im künstlerischen Bereich deutschlands teilgenommen. Es war für mich eine wirklich sehr große ehre, dass ich mich hierbei einbringen durfte. Wir haben im Austausch voneinander profitiert. Und genau davon profitieren natürlich auch unsere, bzw.- meine Brautpaare. Es war ein Get Together auf Augenhöhe. Sehr häufig war ich nicht der klügste Kopf am Tisch. So saß ich definitiv am richtigen Tisch und konnte mich weiterentwickeln. Wir haben uns in dem kleinen Ort Boiensdorf an der Ostsee getroffen. Die Unterkunft Ostseekoje 47war ...
READ MORE
Weshalb solltet ihr an allem sparen, außer dem Fotografen?
Dies ist der wichtigste Blogeintrag für Eure Hochzeit! Damit die Hochzeitsbilder zu Erinnerungen werden, muss der Fotograf mehr Voraussetzungen mitbringen, als nur sein Handwerk verstehen. Was außerdem wichtig ist, erfahrt ihr in diesem Blogeintrag. Das wichtigste vorweg: Der Fotograf sollte zum Brautpaar passen. Wenn das Brautpaar die Bilder als eine Investition in Erinnerungen sieht, ist es sehr wichtig, dass sich das Paar mit dem Fotografen versteht. Die Chemie muss stimmen, denn kein Brautpaar der Welt möchte am wichtigsten Tag im Leben einen Fotografen um sich herum haben, der nicht sympathisch ist. Zudem wird es so auch ...
READ MORE
Fotografieren während der Zeremonie
Eine besondere Herausforderung für einen Hochzeitsfotografen sind die Fotos während der Zeremonie. Wie ich hier vorgehe, erfahrt ihr in diesem Blogspot: Ich kenne, da werden mir wahrscheinlich alle Brautpaare zustimmen, 3 Arten der Trauung: Kirchliche Trauung Die kirchliche Trauung ist bei mir die aller häufigste Trauzeremonie, die ich begleite, zugleich immer die größte Herausforderung. Ein Hochzeitsfotograf ist grundsätzlich in der Tendenz eher ungern gesehen von Pastor oder vom Pfarrer. Hier ist meinerseits Fingerspitzengefühl gefragt. Dass ich ohne Blitz fotografiere, weiß dieser ja zu dem Zeitpunkt, wo ich mich vorst ...
READ MORE