30. Januar 2018

The next Step- ein Treffen mit 34 Kollegen

Info

Vom 25.-28.1.2018 habe ich an einem Treffen mit einigen der kreativsten und innovativsten Hochzeitsfotografen im künstlerischen Bereich deutschlands teilgenommen. Es war für mich eine wirklich sehr große ehre, dass ich mich hierbei einbringen durfte. Wir haben im Austausch voneinander profitiert. Und genau davon profitieren natürlich auch unsere, bzw.- meine Brautpaare.

Es war ein Get Together auf Augenhöhe. Sehr häufig war ich nicht der klügste Kopf am Tisch. So saß ich definitiv am richtigen Tisch und konnte mich weiterentwickeln.

Wir haben uns in dem kleinen Ort Boiensdorf an der Ostsee getroffen. Die Unterkunft Ostseekoje 47war perfekt zum Austausch in großer und kleiner Gruppe. Vor der Anreise wusste ich nicht einmal, dass es diesen Ort gibt. Aber für 2 Tage war dieser kleine Ort das Mekka der deutschen Hochzeitsfotografie.

Wir haben uns intensiv mit den Portfolios der Kollegen beschäftigt. Einerseits habe ich dadurch ehrliches Feedback erfahren, andererseits Inspirationen, durch die Portfolios der Kollegen.

Weil nicht jeder alles gleich gut kann, haben die Experten in ihrem Bereich in einstündigem Austausch die Kollegen gebrieft und ihren Weg erklärt. Die Themen waren beispielsweise Reportagefotografie, Branding, Marketing, Social Media. Ich konnte einiges zum Thema Paarshooting beitragen.

Am Nachmittag haben wir uns zum freienFotoshootings verabredet und die Arbeitsweise der anderen dabei kenngelernt.

Die Abende haben wir zum Feiern und zur Unterhaltung genutzt.

Solche treffen auf Augenhöhe sind so unendlich wertvoll. Erstaunt hat mich folgende Tatsache: Die Gespräche untereinander gingen fast ausschließlich um das Thema der Hochzeitsfotografie. Wir sind mit dem Gedanken an die Hochzeitsfotografie aufgestanden und wir sind in Gedanken an die Hochzeitsfotografie eingeschlafen. Wir lieben und wir leben was wir machen.

Brautpaare können sich glücklich schätzen.

Am Tag zuvor habe ich mich mit einem Paar auf Sylt für ein Engagement Shooting getroffen. Es ging also von der Nordsee an die Ostsee.

 

Vielen Dank für die Fotos von mir:

www.potoksworldphotos.com

www.klausheymach.de

www.lichtmalerei-schuster.de

www.jn-photoart.de

www.stolenmoments.de

Die Gruppenbilder hat gemacht:

www.stolenmoments.de

www.hamburg-hochzeitsfotografen.de

 

 

 

 

SHARE

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Related Posts
Featured
Fotografieren während der Zeremonie
Eine besondere Herausforderung für einen Hochzeitsfotografen sind die Fotos während der Zeremonie. Wie ich hier vorgehe, erfahrt ihr in diesem Blogspot: Ich kenne, da werden mir wahrscheinlich alle Brautpaare zustimmen, 3 Arten der Trauung: Kirchliche Trauung Die kirchliche Trauung ist bei mir die aller häufigste Trauzeremonie, die ich begleite, zugleich immer die größte Herausforderung. Ein Hochzeitsfotograf ist grundsätzlich in der Tendenz eher ungern gesehen von Pastor oder vom Pfarrer. Hier ist meinerseits Fingerspitzengefühl gefragt. Dass ich ohne Blitz fotografiere, weiß dieser ja zu dem Zeitpunkt, wo ich mich vorst ...
READ MORE
Top 7 der Hochzeitsdienstleister
Der Fotograf ist aus meiner Sicht am Hochzeitstag besonders wichtig. (“Am Fotografen sparen heißt an Erinnerungen sparen”) und sollte bei der Suche an vorderer Stelle stehen. Dennoch gibt es natürlich Dienstleister, die ebenfalls die entscheidend am Gelingen einer Hochzeit beteiligt sind. Für wirklich alle Dienstleister gilt: Man kann im Prinzip nicht früh genug anfangen anzufragen zu suchen. Wenn die Wunschlocation an Eurem Tag bereits gebucht ist, müsst ihr möglicherweise mit einer 2. Wahl leben. Das gleiche gilt für den Fotografen und die Rednerin, etc. Der Fotograf kommt aus meiner sehr subjektiven Sicht natürlich an vorderer Stelle, s ...
READ MORE
Reportage oder Inszenierung
Lesezeit 4 Min Ich mache in der letzten Zeit verschiedene Trendrichtungen des Bildstiles in der Hochzeitsfotografie aus. Diese scheinen regelrecht miteinander zu konkurrieren. Mehr und meine Gedanken hierzu erfahrt ihr in diesem Blogspot: Gleich vorweg genommen ist dies durchaus zu begrüßen, da letztendlich hier Brautpaare  durch die Vielfältigkeit voneinander profitieren. Welche Art der Fotografie nun die bessere ist, ist Geschmacksache und darum soll es hier auch nicht gehen. Meine persönlichen Gedanken dazu schreibe ich zum Schluss. Was mache ich nun für Trends aus? Zur Verdeutlichung beschreibe ich an dieser Stelle einm ...
READ MORE